Erfolg als Fotograf

Wie man sein Können optimal präsentiert

3. überarbeitete, aktualisierte Neuauflage, 39,80 €


Mit dem Traumberuf Fotograf glücklich zu werden, ist viel einfacher, wenn man sich ein unverwechselbares Profil erarbeitet und sein Können ins rechte Licht rückt. Erstaunlicherweise haben immer noch die meisten Fotografinnen und Fotografen eine Webseite, die ihnen kaum Kunden bringt. Mit einer klaren Aussage darüber, was man anzubieten hat, kann man genau die Kunden finden, die das besondere Know-how zu schätzen wissen. Mehr noch als in den vorherigen Auflagen geht es in der Neuauflage von „Erfolg als Fotograf“ darum, den eigenen Wert zu vermitteln und nicht der Entwertung von Fotografie fassungslos zuzusehen. Klare Ansagen und konkrete Vorgaben, was man in welcher Situation schreiben oder sagen könnte, erhöhen den praktischen Nutzwert des Buches. Die zu beantwortenden Fragen im Buch helfen, der eigenen Profilierung ein gutes Stück näher zu kommen.

Martina Mettner: „Erfolg als Fotograf – Wie man sein Können optimal präsentiert“

Das Buch gliedert sich in 8 Kapitel:

Planung – Gut vorbereitet starten schildert Wege in die Berufsfotografie und erklärt erstmals, welche Bedeutung der formellen Ausbildung zukommt und wodurch sich der autodidaktische Zugang grundsätzlich unterscheidet. Es geht der Frage nach, wann der Punkt erreicht ist, selbstständig zu werden, wie man die ersten Kunden bekommt und vor allem: Wie man auf die Honorarfrage antwortet.

Perspektiven – Fotos machen, Kompetenz anbieten erläutert unter anderem, welche fotografischen Bereiche (k)eine Zukunft haben, was ein Kostenvoranschlag enthalten sollte oder enthalten kann, die 2-Mappen-Strategie und wo das Selbstmarketing anfängt. Wie die Chancen für Seiteneinsteiger stehen, ist ebenso nachzulesen wie die Warnung davor, jetzt noch Fotos anzubieten.

Profil – So fokussieren Sie sich befasst sich mit Marken und was Fotografen daraus für sich ableiten können; übt, sich vorzustellen; erläutert die fotografischen Bereiche und leitet dazu an, sich selbst ein klares Profil zu erarbeiten. Typische Marketing-Strategien wie der Elevator Pitch werden für Fotograf/innen alltagstauglich erläutert.

In Präsenz – So werden Sie sichtbar geht es darum, mittels einer klug angelegten Webpräsenz Kunden anzuziehen, die man andernfalls mühsam akquirieren müsste. Erklärt wird, warum man seine Fähigkeiten vermitteln muss und welches die wichtigen Social-Media-Kanäle für Fotograf/innen sind.

Prägnanz – So hinterlassen Sie Eindruck zeigt auf, welche Geschäftsausstattung sinnvoll ist, auf welche Details zu achten ist, wie man seinen Schriftverkehr, Telefonate und die Kundenpflege generell optimiert.

Präferenz – Kunden finden und binden handelt von der Auftragsakquise und vermittelt 3 Tipps zur Reaktion auf Kundenanfragen. Erklärt wird, was Permission Marketing ist, und wie man es anwendet – und wie man sich hochtelefoniert.

Promotion – So werden Sie bekannter erklärt, wie man Portfolioreviews optimal für sich nutzt und wie man PR in eigener Sache betreibt.

Postskript – Ganbatte kudasai beleuchtet zum Schluss die Frage, ob alles einfacher wäre, wenn man eine Repräsentanz hätte, wie man mit Absagen umgeht und wie auch kleine Schritte zum Erfolg führen.

Als Bonusmaterial ist ein Original-Kostenvoranschlag einer Repräsentanz abgedruckt. Erfahren Sie, was die 10 häufigsten Fehler der Mitbewerber sind und die 5 hartnäckigsten Mythen, die Sie nach der Buchlektüre durchschauen.

Zum Buch erscheint ca. zehnmal pro Jahr ein Newsletter mit aktuellen Tipps, den Sie hier kostenlos abonnieren können:

Pressestimmen zur vorherigen Auflage

„Das Buch erfüllt sein Titelversprechen in jeglicher Hinsicht. Es bietet umfassende Orientierung in einer von Digitalisierung, Social Media und Microstocks radikal veränderten Fotografenwelt und zeigt unmissverständlich, dass der Erfolg heute eine andere Vorgehensweise erfordert als vor der Vernetzung durch das Web.“ Hermann Will, Fine Art Printer 04/10

Abdruck des Kapitels: Stellen Sie sich vor … oder was ist ein „Elevator Pitch“? ProfiFoto Nr. 10/2010

„Dieses Buch gehört nicht ins Regal, es gehört auf den Schreibtisch eines jeden Fotografierenden, der ernsthaft daran arbeitet, als Berufsfotograf wahrgenommen zu werden und Erfolg zu haben.“ Christian Ahrens, fotografr

Erfolg als Fotograf bietet eine konzentrierte Fülle von Gedanken und Anregungen. Dabei ist das Buch dank des engen Bezugs zum „richtigen Leben“ kein trockener Ratgeber, sondern eine spannende Lektüre, in vielen Teilen auch ein ökonomisches Sittengemälde der Branche. Da viele der angesprochenen Themen in anderen kreativen Berufen von ähnlich großer Bedeutung sind, können übrigens nicht nur Fotografen von Mettners Buch profitieren.“ Horst Gottfried, ColorFoto

Der ekz.bibliotheksservice empfiehlt am 31.1.2011 „Erfolg als Fotograf“ für Bibliotheken:
So gediegen, zuverlässig und solide, wie sein Einband ist auch der Text dieses hervorragend recherchierten und von enormer Kenntnislage der Autorin zeugenden Fachbuchs für angehende Fotografen. Wer immer den Gedanken in sich trägt mit der Fotografie Geld verdienen zu wollen, sollte sich sehr genau mit dieser Abhandlung beschäftigen. Unnütze Umwege, Fehlspekulationen oder gar enttäuschende Desaster können durch die Lektüre des mit zahlreichen Praxiskommentaren glaubwürdig unterfütterten Kompendiums vermieden werden. Träumern nimmt Mettner beinhart die Illusionen und stellt in 8 sauber gegliederten Kapiteln unmissverständlich klar, was der Fotoprofi unbedingt braucht an Equipment, Werbemitteln, Marketingkenntnissen, Internetpräsenz und psychologischer Empathie. Darüber hinaus (das ist der vielleicht noch wichtigere Aspekt ihres Buches) fordert sie den Suchenden immer wieder auf, sein eigenes Profil zu finden, unerlässlich im heute grenzenfreien Markt für Fotobilder. Eine grandiose Arbeit also, zu der es keinen echten Vergleich gibt. Klaus-Peter Preußger